Kempo-Judo: Kampfkunst und Selbstverteidigung

 Beispiele für die Abwehr von realitätsorientierten

Angriffen mit Hilfe von Kempo-Judo-Techniken

Warnhinweis: Die Veröffentlichung dieser Techniken ist nicht zum Selbstunterricht gedacht.

Bei nicht sachgemäßer Anwendung könnten schwere Verletzungen und sogar der Tod die Folge sein.

Üben Sie daher nur unter Anleitung/Aufsicht eines qualifizierten Trainers!

 

 

 

   

Block in Kombination mit Ellbogenschlag

 

Abwehr und Handballen-Konter

 

 

   

Würgen nach einem Tritt in die Kniekehle

 

Kipphandhebel gegen Messerstich

 

 

 

   

Seio-Otoshi gegen Stockschlag

 

Abwehren und Konter mit der Faust

 

 

 

   

Handkantenblock und Konter

 

Umgekehrter Armriegel zur Entwaffnung

 

 

 

   

Abführt-/Kontrolltechnik mit Nasenhebel

 

Fingerhebel als Konter gegen Festhalten

 

 

     
   

 

 

     

 

       

Griff in den Genitalbereich

 

Der gesamte Körper wird zum Befreien eingesetzt

  Abschluss mit einem Armdrehhebel (Polizeigriff)
 
  
 

 

     

 

 

   
Drehtechnik, um von der Unter- in die Oberlage zu kommen   Handballenstoß kombiniert mit Aussensichel

 

 

Drehbeugehebel (Ude Garami) aus der Sidemount

 

   

Stand-Boden-Übergang: Juji Gatame nach Wurftechnik

 

Wichtig: Eng an der Schulter absitzen, Knie zusammen, Hüfte zum Hebeln anheben

 

 

 

Gyaku-Juji Gatame als Abschlusstechnik aus der Guard-Position (Beinklammer)

 

Festlegetechnik mit Armbeugehebel, Genickhebel und Schmerzpunkt (Nase)

 

Unterarmwürger (rechte Hand greift unter der Schulter zum Kragen im Genick)

 

   

Ashi-Jime (Würgen mit Hilfe des Schienbeins)

 

Sehr schnell wirkenden Streckhebel